Reisebericht - Übersicht
22.Mär.2013

USA - in 4 Wochen durch 9 Bundesstaaten

Vorwort

Mit unseren Freunden, Monika und Lothar, wollten wir, Wally und Jürgen, Anfang Juni 2012 wieder eine Rundreise durch größtenteils für uns noch unbekannten Gegenden der USA durchführe. Rechtzeitig; d.h. im September 2011 haben wir in einem ADAC Reisebüro in Berlin und Cottbus die Flüge in die USA und die erste Unterkunft in Denver/Colorado im "Sleep Inn " zu einen günstigen Preis von 750 Euro Pro Person gebucht.Ebenfalls haben wir die Übernachtung bei der Ankunft und beim Abflug von Denver für 66 Euro pro Tag vorgebucht. Wir hatten nun ausreichend Zeit die Route zu erarbeiten. In dem nächsten halben Jahr verschoben sich unsere Abflugzeiten infolge der Probleme durch den Neubau des Flughafen Berlin-Brandenburg mehrmals. Erst in der letzten Mai Woche wurden unsere Abflüge in Berlin-Tegel bestätigt. Die Flüge wurden durchgeführt von Air France (o.k.) und Delta Airlines (naja!)Den Pkw der Kategorie Premium haben wir im März 2013 ebenfalls über das ADAC- Reisebüro bei Alamo zum Preis von 1392 Euro für 27 Tage mit zweiten Zusatzfahrer gemietet.

Das eigentliche Ziel unserer Reise waren die Rocky Mountains und der Yellowstone N. P. Da wir aber schon Anfang Juni gereist sind und wir nicht wussten wie das Wetter zu diesem Zeitpunkt ist, haben wir vorher für gut 12 Tage den Südwesten der USA (New Mexiko, Arizona, Kalifornien u. Nevada) besucht. Für die eigentliche Tour durch die Rocky Mountains und den Yellowstone N.P. bittet sich von Denver der Weg über Moab mit Arches N.P u. Canyonsland weiter über Salt Lake City an. Diese Tour ist ruhig in gut 16 -20 Tage zu machen und wäre entsprechend billiger. Aus Kostengünden ist aber in jedem Fall an die Rechtzeitige Buchung und Reservierung der Unterkünfte zu denken.

Im Rückblick werde ich eine kurze Zusammenfassung der Kosten dieser Reise, Unterkünfte, Verpflegung und  Benzin geben.

 

Reisen, Urlaub, Ferien Bewertung wird geladen...
Javascript is required to view this map.